Rubriken

Archiv

Landesliga Hammonia
15 Heimspiele -
15 Präsentkörbe:
wir bedanken uns bei
Edeka Ermeling

bei jedem Heimspiel: Eintritt bezahlen, Ergebnis tippen & einen Präsentkorb gewinnen –
gestiftet von:


– Auf ein Neues –

Förster

Abschiedstreffer:
Christian Förster

Der letzte Spieltag bot nur noch für den TSV III echte Spannung: zum Klassenerhalt benötigte man einen Punkt im Duell beim direkten Konkurrenten BW 96 II, da bei einer Niederlage und dann Punktgleichheit das vor dem Spiel gleiche Torverhältnis für die Schenefelder gesprochen hätte. Das Spiel war naturgemäß keine Augenweide, aber das 0:0 reichte zum Klassenerhalt, angesichts des Tabellenstandes vor einigen Wochen mit Sicherheit ein Erfolg.
(Spielbericht SportNord)

Für den TSV II ging es beim Auftritt gegen den bereits abgestiegenen TSV Holm um nichts mehr. Die 4:5 Niederlage schmerzt nach erfolgreichem Klassenerhalt als Aufsteiger nur noch spielerisch.
(Spielbericht SportNord)

Die Liga des TSV empfing zum Abschluss den Meisterkandidaten SV Lurup. Die Luruper ließen an ihren Titelambitionen keinen Zweifel und dominierten von Beginn an. Am Ende stand es verdient 4:1 und die Luruper konnten die Meisterschaft feiern – Gratulation -. Ob sie dann auch Oberliga spielen, werden wir sehen, wünschen es ihnen aber.
(Spielbericht SportNord)
Der TSV beschließt die Saison als Fünfter, sicher kein Debakel, aber auch nicht begeisternd, vor allem da man vor der Saison hohe Ziele formuliert hatte. Die nächste Saison wird sicherlich wiederum spannend werden. Mit Germania Schnelsen dürfte ein starker Absteiger in die Hammonia-Staffel kommen, die der TuS Osdorf vielleicht noch Richtung Oberliga verlässt. Der FC Elmshorn (dann als Erste) und HEBC werden zusammen mit HR II die Liga komplettieren.

– Saisonfinale –

Ehlers

Führungstreffer:
Philipp Ehlers

Eine überraschende Niederlage musste der TSV Uetersen am letzten Donnerstag beim Abstiegskandidaten SC Sperber hin nehmen. Trotz früher Führung durch Philipp Ehlers gab es am Ende eine 1:2 Niederlage.
Den Raubvögeln hat der Sieg allerdings nichts genutzt: seit Sonntag stehen sie als zweiter Absteiger fest. Der TSV Uetersen bleibt dank des Punktverlusts des Wedeler TSV beim ebenfalls so gut wie abgestiegenen Blankeneser SV auf Platz 4.
Am kommenden Sonntag steigt im Rosenstadion um 15:00 Uhr das große Saisonfinale. Der TSV kann dem SV Lurup noch die Aufstiegssuppe versalzen, von der im Moment noch keiner so genau weiß, ob man sie an der Flurstrasse auch wirklich auslöffeln möchte.
(Spielbericht SportNord)

Der TSV II hat nicht wirklich überraschend zuhause mit 0:4 gegen Hansa 11 verloren. Nur gut, dass der Klassenerhalt durch den Punktverlust von Harksheide II jetzt auch rechnerisch feststeht.
(Spielbericht SportNord)

Der TSV III hat sein letztes Heimspiel gegen Komet Blankenese zwar mit 2:0 gewonnen, darf im sich im letzten Spiel beim direkten Konkurrenten BW 96 II aber keine Niederlage erlauben. Hier ist also für maximale Spannung gesorgt.

– Pflichtsieg –

Stahnke

Bilderbuch Kopfball:
Jannek Laut

Bereits am Freitag Abend hatte der Wedeler TSV mit 1:2 beim FC Elmshorn II verloren, so dass der TSV Uetersen mit einem Sieg gegen Schlusslicht SC Victoria II auf Platz 4 klettern konnte.
Die erste Hälfte gestaltete sich auch der Tabellensituation entsprechend. Nach einer knappen halben Stunde stand es nach Treffern von Jannek Laut, Till Mosler und Raphael Friederich bereits 3:0. Danach wurden bis zur Pause diverse Großchancen vergeben.
Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel. Der Anschlusstreffer der Gäste sorgte für kurzzeitige Hektik, aber insgesamt aber dominierten die Hausherren ohne zu glänzen. Am Ende blieb es beim verdienten 3:1 Erfolg.
(Spielbericht SportNord)

Der TSV II hatte am Freitag Abend völlig zu recht nach schwacher Leistung gegen den SC Egenbüttel verloren, konnten sich am Sonntag aber trotzdem freuen. Da Schlusslicht TSV Holm etwas überraschend Harksheide II schlug, ist die Zweite aufgrund der um 23 Tore besseren Tordifferenz durch.
(Spielbericht SportNord)

Der TSV III kletterte nach einem 4:2 beim SV Blankenese II wieder ans rettende Ufer. Allerdings wird die Entscheidung wohl erst am letzten Spieltag gegen Konkurrent BW 96 II fallen.