Rubriken

Archiv

Landesliga Hammonia
15 Heimspiele -
15 Präsentkörbe:
wir bedanken uns bei
Edeka Ermeling

bei jedem Heimspiel: Eintritt bezahlen, Ergebnis tippen & einen Präsentkorb gewinnen –
gestiftet von:


- 3:1 gegen VfL II -

Saaba

Dopelpack:
Frank Saaba

Für den TSV Uetersen geht es nicht mehr um viel, der Gast aus der Kreisstadt hingegen hat schon einigen Rückstand auf das rettende Ufer und braucht jeden Punkt. Um so bitterer, dass ein Spieler des VfL Pinneberg II sich schon vor Anpfiff so stark verletzte, dass ein RTW zum Sportplatz gerufen werden musste. Vielleicht auch deshalb konnte der TSV bereits in der 2. Minute durch Frank Saaba die Führung erzielen. Kurz vor der Pause erhöhte Christian Förster sehenswert auf 2:0.
Auch nach dem Seitenwechsel kam der TSV nicht wirklich in Gefahr, ohne selbst groß zu glänzen. Der Anschlusstreffer der Gäste hatte etwas von Slapstick, wurde dann aber vom TSV postwendend mit dem 3:1 durch Saaba beantwortet. Dabei blieb es und der TSV konnte mit dem Sieg am TSV Sasel vorbei ziehen, während es für die Gäste eher düster aussieht.

(Spielbericht SportNord)

Die 0:2 Heimniederlage gegen den inzwischen aufgestiegenen HEBC war für den TSV II sicherlich zu verschmerzen aber nun könnte es nach der 0:2 Niederlage beim Tabellen 13. TSV Sparriehoop doch noch eng werden. Bei vier ausstehenden Spielen ist der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf 5 Punkte geschmolzen.
Der TSV III hat nach der 1:4 Niederlage bei Cosmos Wedel noch immer die Chance zum Klassenerhalt. Möglicherweise kommt es am letzten Spieltag zum Showdown gegen BW 96 II, zur Zeit punktgleich mit dem TSV III.

- Remis im Verfolgerduell -

Mats

Führung:
Mats-Lenart Enderle

Sowohl der TSV Uetersen als auch der Gastgeber TSV Sasel haben eigentlich keine große Chance mehr, in der Hammonia-Staffel ganz vorn ein zu greifen, aber bei einem Sieg hätte man zumnindest mit dem Wedeler TSV, derFreitag Abend beim TuS Osdorf mit 4:5(!) unterlag, gleich ziehen können. Nach dem 2:2 am Saseler Parkweg spielen beide nur noch um die goldene Ananas.
Dabei hatte es für den TSV bis zur letzten Minute gut ausgesehen. Die frühe Führung der Hausherren wurde postwendend von Maik Stahnke per Elfmeter ausgeglichen und obwohl einige gute Chancen vergeben wurden, traf Mats-Lennart Enderle nach einer knappen Stunde zur Führung. Auch danach gab es noch einige Möglichkeiten den Sack zu zu machen, aber die Chancen wurden vergeben und wie so oft rächte sich dies in der 90. Minute, als die Hausherren zum nicht unverdienten Ausgleich trafen.

Spielbericht SportNord

In Uetersen sind die Heimspiele des TSV II gegen Tabellenführer HEBC und TSV III gegen TuS Osdorf II ausgefallen. Nachholtermine sind Ostermontag um 13:00 Uhr (TSV II) und der 14.04. um 18:15 Uhr (TSV III).

- 3:1 Erfolg im Verfolgerduell -

Maik

Entscheidung:
Maik Stahnke

Gegen den Verfolger TBS Pinneberg hat der TSV Uetersen in die Erfolgsspur zurück gefunden. Auch wenn es am Ende noch einmal eng wurde, mit einem 3:1 Erfolg im heimischen Rosenstadion konnten die Kreisstädter auf Abstand gehalten werden.
In einem durchwachsenem Spiel sah der TSV nach Treffern von Till Mosler und Jannek Laut eigentlich schon wie der sichere Sieger aus, aber nach dem Anschlusstreffer der Gäste kurz vor Schluss wurde es noch einmal spannend. Maik Stahnke erlöste dann die Rosenstädter mit dem 3:1 in der Nachspielzeit.

(Spielbericht SportNord)

Die 1:2 Niederlage des TSV III beim Tabellensechsten der Kreisliga 7, Inter Eidelstedt war sicher keine große Überraschung, die deutliche 1:5 Niederlage des TSV II am Freitag Abend bei der SV Lieth schon. Gegen den 15. der Bezirksliga West hätte der TSV zur Pause laut Betreuer Wolfgang Brandt führen müssen. Nach dem 1:1 sei man aber nach dem Wechsel wie ein Hühnerhaufen ausgekontert worden und habe sich von den Hausherren den Schneid abkaufen lassen.