Rubriken

Archiv

Landesliga Hammonia
15 Heimspiele -
15 Präsentkörbe:
wir bedanken uns bei
Edeka Ermeling

bei jedem Heimspiel: Eintritt bezahlen, Ergebnis tippen & einen Präsentkorb gewinnen –
gestiftet von:


- Rugenbergen gewinnt Rosencup -

till

Rosencup

Das Finale des 3. Rosencups 2015 wurde im Neunmeter-Schiessen entschieden. Der SV Rugenbergen zeigte sich hier gegen die Gastgeber vom TSV Uetersen perfekt treffsicher und verwandelte zum zweiten Mal alle drei Versuche und wurde so verdienter Sieger des Turniers.
Vorher hatte der Orkan über Norddeutschland die Organisatoren zu einigen Änderungen gezwungen. Ein Zeltaufbau war aus Sicherheitsgründen unmöglich, aber die Notlösung Partyraum gefiel den meisten sogar besser. So konnten die gut 300 Zuschauer nicht nur ein tolles Fußball-Turnier verfolgen, sondern auch gemütlich Speis & Trank genießen.
In der Vorrunde boten die zehn Teilnehmer (3 Oberligisten, 5 Landesligisten, der Sieger des Vorturniers (TSV III!) und ein All-Star-Team, von Bernd Enderle zusammengestellt) schönen und torreichen Fußball. In allen Partien gab es Treffer, darunter einige echte Schmankerl.
In Gruppe A setzte sich Rugenbergen vor dem TSV Uetersen durch, in Gruppe B schieden Titelverteidiger TSV Buchholz 08 und OL-Konkurrent VfL Pinneberg aus, Gruppensieger wurde das All-Star-Team vor dem Wedeler TSV.
Im ersten Halbfinale sah Rugenbergen kurz vor Schluss mit einer 3:0 Führung schon wie der sichere Sieger aus, aber Wedel gelang mit einem fulminanten Treffer in den Winkel in letzter Sekunde der Ausgleich. Im Neunmeter-Schießen setzte sich dann aber der Oberligist mit 6:5 durch. Das zweite Halbfinale war ebenfalls umkämpft, aber der TSV konnte sich in der regulären Zeit mit 2:0 gegen die All-Stars durchsetzen. Platz 3 wurde ausgeschossen und hier behielten die All-Stars die Oberhand. Im Finale zeigte der TSV eine tolle kämpferische Leistung und konnte zweimal die Führung der Bönningstedter ausgleichen, mussten sich aber letztlich mit 3:5 nach dem Neunmeterschiessen geschlagen geben.

till

Hallensprecher Michael Schubert & die Sponsoren


Die Siegerehrung durch die Sponsoren Hinrich Bestattungen, Martens & Kühl sowie den Uetersener Nachrichten bescherten den ersten drei Mannschaften dann neben den Pokalen auch ein nettes Preisgeld. Von den ausgezeichneten Spielern war nur noch der beste Torwart (Pascal Freundt, TSV III) anwesend, die Pokale werden die anderen erreichen, die Bierflaschen dürften allerdings anderweitig geleert worden sein.
Die Organisatoren, allen voran Wolfgang Brandt und Marcel Reinke, zeigten sich mit dem Verlauf sehr zufrieden und werden ab sofort die Planung des 4. Rosencups 2016 in Angriff nehmen.

till

packender Hallenfußball

till

mit tollen Toren

till

die Halbfinals

till

waren hart umkämpft

till

das Finale

till

Entscheidung im 9-Meter-Schiessen

till

der Lohn der Arbeit

till

zufrieden: der TSV

till

so sehen Sieger aus

till

After Show

-Überraschungsfinale -

till

Rosencup

Zwischendurch sah es nicht gut aus für den 3. Rosencup. Kurz vor Weihnachten war das Dach der Halle Seminarstraße defekt, konnte aber rechtzeitig repariert werden. Gestern morgen drohte dann Orkantief “Felix”das Turnier zu verhindern, an den üblichen Zeltaufbau war nicht zu denken. Letzlich konnte das traditionelle Hallenturnier der TSV-Fussballer aber auch dieses Jahr stattfinden.
Am Freitag fand das Vorturnier mit zehn Mannschaften aus der Umgebung statt. Favoriten waren sicherlich die Bezirksligisten TSV II als Titelverteidiger und Union Tornesch. Der Titelverteidiger schaffte es dann aber nicht ins Halbfinale, im letzten Spiel hätte man den TSV Seetsermühe schlagen müssen, da deren Torverhältnis um einen Treffer besser war. So zogen die Marscher hinter dem Kummerfelder SV in das Halbfinale ein.
In der anderen Gruppe konnte sich der TSV III mit einem umkämpften 1:0 Erfolg gegen den Hetlinger MTV hinter Tornesch durchsetzen und setzte im Halbfinale mit dem 1:0 gegen Kummerfeld noch einen drauf. Auch im anderen Semifinale gewann der Underdog. Seestermühe schlug Tornesch im Neunmeter-Schießen 3:1.

till

Hallenfussball


So kam es zu einer sehr überraschenden Finalpaarung in der es keinen klaren Favoriten gab. Dementsprechend ausgeglichen war die Partie, am Ende gewann der TSV III mit 1:0 nicht unverdient gegen den TSV Seestermühe und sorgte damit für den vierten TSV-Sieg in Folge. Verbunden damit ist der Auftritt beim heutigen Hauptturnier, eine sicherlich nicht leichte Aufgabe.
Insgesamt wieder ein tolles Turnier vor vollen Rängen, mit guter Stimmung und zufriedenen Organisatoren.

till

vor vollen Rängen

till

gut bewirtet

till

mit toller Stimmung

till

und einem Überraschungssieger

- Erfolgreiches Nachsitzen -

marcel

zufrieden:
Co-Trainer Marcel Reinke

Am Wochenende musste der TSV II noch nachsitzen. Das erste Spiel gegen den TSV Holm am 9. November musste beim Stand von 2:2 wegen einer schweren Verletzung des Holmer Spielers Daniel Struve abgebrochen werden.
Die Wiederholung gewannen die Rosenstädter souverän mit 4:0, nicht zuletzt dank einiger Leihgaben der Liga.
(Spielbericht SportNord)
Insgesamt ein toller Auftritt der Zweiten in der Bezirksliga, wie Co-Trainer Marcel Reinke meint. Mit Platz 6 und 28 Punkten läßt sich als Aufsteiger entspannt Weihnachten feiern. Allerdings steht vor der Feier am 20.12. noch der Auftritt beim Tornescher Hallernturnier auf dem Programm. Am 9. Januar steht dann das eigene Turnier an, das man gern wieder gewinnen würde um am Rosencup 2015 Haupturnier am Samstag dem 10. Jamuar teilzunehmen.

Die Liga des TSV Uetersen startet wie eigentlich jedes Jahr am 26.12. beim Wedeler TSV in die Hallensaison. Außer dem Rosencup stehen noch das Turnier des VfL Pinneberg am 3. Januar auf dem Programm.