Rubriken

Archiv

Landesliga Hammonia
15 Heimspiele -
15 Präsentkörbe:
wir bedanken uns bei
Edeka Ermeling

bei jedem Heimspiel: Eintritt bezahlen, Ergebnis tippen & einen Präsentkorb gewinnen –
gestiftet von:


- Remis im Verfolgerduell -

Mats

Führung:
Mats-Lenart Enderle

Sowohl der TSV Uetersen als auch der Gastgeber TSV Sasel haben eigentlich keine große Chance mehr, in der Hammonia-Staffel ganz vorn ein zu greifen, aber bei einem Sieg hätte man zumnindest mit dem Wedeler TSV, derFreitag Abend beim TuS Osdorf mit 4:5(!) unterlag, gleich ziehen können. Nach dem 2:2 am Saseler Parkweg spielen beide nur noch um die goldene Ananas.
Dabei hatte es für den TSV bis zur letzten Minute gut ausgesehen. Die frühe Führung der Hausherren wurde postwendend von Maik Stahnke per Elfmeter ausgeglichen und obwohl einige gute Chancen vergeben wurden, traf Mats-Lennart Enderle nach einer knappen Stunde zur Führung. Auch danach gab es noch einige Möglichkeiten den Sack zu zu machen, aber die Chancen wurden vergeben und wie so oft rächte sich dies in der 90. Minute, als die Hausherren zum nicht unverdienten Ausgleich trafen.

Spielbericht SportNord

In Uetersen sind die Heimspiele des TSV II gegen Tabellenführer HEBC und TSV III gegen TuS Osdorf II ausgefallen. Nachholtermine sind Ostermontag um 13:00 Uhr (TSV II) und der 14.04. um 18:15 Uhr (TSV III).

- 3:1 Erfolg im Verfolgerduell -

Maik

Entscheidung:
Maik Stahnke

Gegen den Verfolger TBS Pinneberg hat der TSV Uetersen in die Erfolgsspur zurück gefunden. Auch wenn es am Ende noch einmal eng wurde, mit einem 3:1 Erfolg im heimischen Rosenstadion konnten die Kreisstädter auf Abstand gehalten werden.
In einem durchwachsenem Spiel sah der TSV nach Treffern von Till Mosler und Jannek Laut eigentlich schon wie der sichere Sieger aus, aber nach dem Anschlusstreffer der Gäste kurz vor Schluss wurde es noch einmal spannend. Maik Stahnke erlöste dann die Rosenstädter mit dem 3:1 in der Nachspielzeit.

(Spielbericht SportNord)

Die 1:2 Niederlage des TSV III beim Tabellensechsten der Kreisliga 7, Inter Eidelstedt war sicher keine große Überraschung, die deutliche 1:5 Niederlage des TSV II am Freitag Abend bei der SV Lieth schon. Gegen den 15. der Bezirksliga West hätte der TSV zur Pause laut Betreuer Wolfgang Brandt führen müssen. Nach dem 1:1 sei man aber nach dem Wechsel wie ein Hühnerhaufen ausgekontert worden und habe sich von den Hausherren den Schneid abkaufen lassen.

- Torloses Wochenende -

Richter

Strafstoß gehalten:
Christoph Richter

Wer keine Tore schießt gewinnt auch keine Spiele. Diese nicht wirklich neue, aber immer wieder schmerzhafte Erfahrung musste der TSV Uetersen am letzten Wochenende machen.
Keines der drei TSV-Teams erzielte ein Tor, so dass neben zwei Niederlagen nur ein Remis heraus sprang.
Das 0:0 des TSV III beim Tabellenachten BSV 19 darf man dabei durchaus als Erfolg werten, denn jetzt hat man bei einem Spiel weniger bereits 4 Punkte Abstand zum Abstiegsplatz.

Die beiden 0:1 Heimniederlagen der Liga und der Zweiten waren nicht wirklich nötig. Im Spitzenspiel gegen TuRa Harksheide spielte die Liga eine Stunde in Unterzahl, nachdem Keeper Timo Herrmann nicht unumstritten wegen einer Notbremse die rote Karte sah. Christoph Richter, nach langer Verletzung wieder fit, ersetzte ihn und hielt den Strafstoß. Kurz vor Schluss war er aber machtlos.
(Spielbericht SportNord)
Ebenso unnötig verlor der TSV II mit 0:1 gegen HR II. Auch hier gab es einen unnötigen Elfmeter gegen den TSV, während ein Strafstoß für den TSV zurück genommen wurde.
(Spielbericht SportNord)